Zum Inhalt springen

Dein Hobby „Social Media” zum Beruf machen?

social-media-apps auf dem smartphone
Später mal irgendwas mit Social Media machen, das wär’s für dich? Wenn du dich fragst, was du werden sollst, und dich dabei zunächst an deinem Hobby orientierst, kann dir das zu Beginn enorm weiterhelfen. Denn schließlich zeigt sich in deinen Hobbys, was du gerne tust. Und so soll es natürlich auch mit dem Beruf sein. Aber wie genau kannst du vom Hobby „Social Media” zum Beruf kommen? Und was kannst du mit Social Media konkret alles machen?

Inhalts­verzeichnis

Deine Motivation und Interessen erkunden

Der erste Schritt, um dein Hobby „Social Media” näher unter die Lupe zu nehmen, ist der Blick hinter die Kulissen. Erkunde deine persönliche Motivation und deine Interessen, indem du dir folgende Fragen stellst:

  • Warum machst du so viel in Social Media?
  • Was genau macht dir Spaß, wenn du in den sozialen Medien unterwegs bist?
  • Was kannst du dabei besonders gut?
  • Wofür erhältst du viele Follower, Likes und Comments?
  • Wofür schätzen dich deine Freunde und Freundinnen?

Typische Social-Media-Tätigkeiten näher anschauen

Im zweiten Schritt kannst du dir die typischen Tätigkeiten deines Hobbys genauer anschauen. Denn durch diese Tätigkeiten lernst du deine Fähigkeiten kennen, die dich persönlich auszeichnen.

  • Beim Hobby Social Media könnten das z. B. folgende Tätigkeiten sein:
  • Fotografieren, Filmen, Grafiken erstellen
  • Stundenlang auf TikTok, Instagram und Co scrollen
  • Pinterest Boards für jede Lebenslage erstellen
  • Die Zahlen deiner Follower (und Konkurrenten) genau tracken
  • Storys, Reels und andere Videos entwerfen
  • Die Community unterhalten
  • Statements abgeben

Deine Fähigkeiten und beruflichen Keywords ableiten

Aus diesen Tätigkeiten, die du gerne machst und in denen du folglich auch gut bist, kannst du im dritten Schritt deine persönlichen Fähigkeiten und Stärken ableiten. Diese könnten beim Thema Social Media beispielsweise folgende sein:

Deine Fähigkeiten 

  • Kontakte aufbauen und pflegen 
  • Menschen mit gleichen Interessen untereinander vernetzen und unterhalten 
  • Kommunizieren, Dialoge führen 
  • Trends aufgreifen, darstellen, diskutieren, greifbar machen 
  • Ideen entwickeln, gestalten 
  • Mit unterschiedlichen digitalen Medienformaten umgehen 

Deine beruflichen Keywords

In diesen Fähigkeiten stecken deine beruflichen Keywords, nach denen du bei der Suche nach passenden Ausbildungsberufen oder Studiengängen Ausschau halten kannst. Im Fall Social Media etwa:

  • Networking
  • Community
  • Kommunikation
  • Trends
  • Design
  • Gestalten und entwickeln
  • Digitale Medien

Zum Beispiel können dir diese Suchbegriffe dabei helfen, in der Fülle an Berufen den für dich passenden Ausbildungsberuf oder Studiengang zu finden. Ausbildungsplatzbörsen, Stellenanzeigen oder Studienangebote kannst du dann gezielt auf diese Keywords hin scannen.

Oder schau dir mal im Video an, wie es bei Leon mit der beruflichen Orientierung losging. Bei jedem sieht der Weg ins Berufsleben anders aus und das ist auch gut so. 

Mögliche Berufe im Bereich Social Media

Welche möglichen Berufe im Bereich Social Media gibt es? Nun, die Wege zu deinem Traumberuf sind vielfältig. Denn es gibt diverse Werdegänge, um Social Media Manager*in oder Community Manager*in zu werden.

Berufstätige, die heute im Bereich der sozialen Medien arbeiten, haben in der Regel zuvor entweder eine Ausbildung gemacht oder studiert.

Mögliche Ausbildungsberufe

Wir haben für dich fünf Ausbildungsberufe zusammengestellt, mit denen du später im Bereich Social Media arbeiten kannst: 

Medienkaufmann/-frau Digital und Print

Mann hält Designs in den Händen
  • 3-jährige duale Ausbildung
  • In IT- und Medienunternehmen, Digitalagenturen o. Ä.
  • Arbeitet im Marketing oder Vertrieb
  • Stellt Medienprodukte her

Kaufmann/-frau für Dialogmarketing

Kauffrau telefoniert am Arbeitsplatz
  • 3-jährige duale Ausbildung
  • In Industrie, Handel, Dienstleistungen
  • Arbeitet im Marketing oder Vertrieb
  • Regelt den Kundendialog

Mediengestalter*in Digital und Print

Mann hält Smartphone in der Hand und gleicht Screendesigns am Laptop ab
  • 3-jährige duale Ausbildung​
  • In Medienunternehmen, Verlagswesen o. Ä.​
  • Arbeitet im Kommunikations-/Medienbereich​
  • Entwickelt Medienkonzepte​

Designer*in – Kommunikationsdesign

Frau arbeitet am Tablet
  • 3-jährige schulische Ausbildung​
  • An Berufsfachschule​
  • Arbeitet in Agenturen, PR, Marketing o. Ä.​
  • Entwirft Print- und Online-Kommunikationsmittel​
  • Kein Ausbildungsgehalt​
  • Ausbildungskosten je nach Schule​

Designer*in – Grafik

Mann designt Grafiken am Mac
  • 3-jährige schulische Ausbildung​
  • An Berufsfachschule/Berufskolleg​
  • Arbeitet in Werbeagenturen, im Marketing o. Ä.​
  • Gestaltet Kommunikationsprodukte​
  • Kein Ausbildungsgehalt​
  • Ausbildungskosten je nach Schule​

Weitere Infos zu Ausbildungen, die mit Medien wie Social Media zu tun haben, findest du z. B. bei BERUFENET oder planet-beruf.de

Passende Medien-Studiengänge

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Bachelor- und Master-Studiengängen an Universitäten, Fachhochschulen, privaten Hochschulen oder Berufsakademien, die mit Medien zu tun haben. Denn schließlich boomen Social-Media-Aktivitäten über nahezu alle Altersgruppen hinweg.

Um die Auswahl einzugrenzen, kannst du dir z. B. zunächst überlegen, welchen Themenschwerpunkt das Studium haben soll, wie etwa:

  • Kommunikation
  • Design und Mediengestaltung
  • Wissenschaft und Forschung

Die Wahl deines Studiums hängt natürlich auch davon ab, wie du später arbeiten möchtest. Möchtest du selbst mitmischen und Dinge in der bunten Social-Media-Welt selbst umsetzen? Dann schau dich eher nach praxisorientierten Studiengängen um. Oder möchtest du lieber Trends erforschen oder Kommunikationsmuster in sozialen Medien durchleuchten? Dann könnte vor allem ein wissenschaftlich orientierter Studiengang für dich infrage kommen.

  • Medienmanagement
  • Medienkommunikation
  • Digitales Marketing
  • Visuelle Kommunikation
  • u.v.m
  • Medienwissenschaften
  • Kommunikationswissenschaften
  • Medien- und Wirtschaftspsychologie
  • u.a.

Mit diesen und ähnlichen Studiengängen kannst du später in Jobs wie Social Media Manager*in oder Community Manager*in arbeiten. Natürlich kannst du noch viele weitere Social-Media-Studiengänge erkunden, z. B. bei hochschulkompass.de. Dort findest du zurzeit über 50 verschiedene Studiengänge mit Social-Media-Schwerpunkt. 

Good to know

Du hast ein Faible für Kunst und Design? Dann schaue dir gerne auch unsere Berufsideen für kreative Köpfe an!

Wo kannst du mit sozialen Medien arbeiten?

Es gibt viele verschiedene Branchen in denen du mit sozialen Medien arbeiten kannst. Hier ein paar typische Beispiele:

In Marketingabteilungen von Unternehmen ist Social Media eine Aufgabe des Marketings. Hier betreust du die Social-Media-Aktivitäten und Profile des Unternehmens. Dabei bist du an die Unternehmensziele gebunden.

Bei Vereinen, Verbänden und NGOs hängen die Aufgaben stark vom Zweck der Organisation ab. Bei Sportvereinen z. B. besteht oft ein starker Community-Fokus (Fangemeinde aufbauen und unterhalten) und die Tätigkeiten sind sehr eventbezogen.

Auch die Veranstaltungsbranche lebt von sozialen Netzwerken. Sie ist sehr lebhaft und schnelllebig und erfordert eine hohe Flexibilität und oft auch Mobilität. Die Social Media Manager sind in der Regel live bei jedem Event dabei, um Livestreams aufzunehmen, Videos zu filmen oder Fotos für Instagram & Co zu schießen.

In Marketingagenturen hast du als Social Media oder Community Manager*in sehr vielfältige Aufgaben. Denn du bekommst Einblicke in unterschiedliche Unternehmen und betreust deren Social-Media-Kanäle. Hier kannst du sehr kreativ und gestalterisch arbeiten.

Als Freelancer*in im Bereich Social Media kannst du dir dein Arbeitsumfeld und deine Arbeitsbedingungen selbst gestalten. Da sich viele Unternehmen externe Unterstützung für die Social-Media-Präsenzen suchen, kann auch die selbstständige Tätigkeit als Social Media Manager eine gute Option für dich sein.

Good-to-know

Gehälter im Bereich Social Media

Social Media Manager mit akademischem Abschluss verdienen durchschnittlich ca. 2.400 bis 3.500 Euro brutto im Monat bei einer Vollzeitstelle. Die genaue Höhe des Gehalts ist abhängig von …

  • Bundesland,
  • Branche,
  • Unternehmensgröße,
  • Qualifikationen und
  • Berufserfahrung.

(Stand: Mai 2022, Quelle: gehalt.de)

Der Arbeitsmarkt der Zukunft im Bereich Social Media

Ob Instagram, TikTok, Snapchat oder Twitch: Der Social-Media-Markt boomt. Oder wie viele Stunden am Tag bist du in sozialen Medien unterwegs? Und gerade weil sich so ein großer Anteil junger und auch älterer Menschen tagtäglich in sozialen Netzwerken aufhält, ist folglich heute auch nahezu jedes Unternehmen in den sozialen Medien aktiv: sei es, um potenzielle Mitarbeiter anzusprechen und zu finden, sei es, um die eigenen Produkte zu vermarkten oder um eine Fangemeinde aufzubauen. 

Die Folge? Eine steigende Nachfrage nach Social-Media-Expertinnen und -Experten, die sich um die Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen kümmern. 

Medien-Trends – von Social Media zum Metaversum?

Doch was erwartet dich in der ereignisreichen, bunten und schnelllebigen Social-Media-Arbeitswelt von morgen? 

Die-Vorboten-auf-dem-Weg-zum-Metaversum

Animation und Videografie gewinnen immer mehr an Bedeutung, genauso wie Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR). Mithilfe immer ausgefeilterer Technologie und künstlicher Intelligenz entwickeln sich die sozialen Netzwerke immer mehr zu einer zweiten Realität. Denn je häufiger und selbstverständlicher wir uns in virtuellen Räumen aufhalten und digital kommunizieren, desto näher rückt Step by Step das Leben im Metaverse. 

Was glaubst du? Wie weit sind wir schon auf dem Weg zum Metaversum? Teste deine Markteinschätzung.  

Heute Hobby – morgen Berufung?

Wenn du herausfinden willst, wie gut du in die Social-Media-Welt auch beruflich passt, mach dir gleich heute deine Skills und Stärken bewusst. 

  • Gehst du mit offenen Augen durch die Welt und hast ein Gespür für Trends? 
  • Bist du offen für Neues und saugst die ständigen technischen Neuerungen in sozialen Medien auf wie Muttermilch?
  • Hältst du gerne links und rechts vom Wegesrand nach Dingen Ausschau, die dich besser verstehen lassen, wie alles miteinander vernetzt ist? 

Dann sieh dich doch am besten gleich mal nach einem Social-Media-Praktikum für die Ferien um! Übrigens: Wenn du viel in Social Media unterwegs bist und nach beruflichen Inspirationen suchst, schau gerne mal auf unserem TikTok-Kanal oder Insta-Profil vorbei!

Über die Autorin

Hi, ich bin Maren und seit vielen Jahren als Redakteurin tätig. Ich schreibe unter anderem für Blogs und Websites, kenne mich aber auch in der Konzeption interaktiver E-Learnings aus. Meine Schwerpunktthemen reichen von der Berufs- und Arbeitswelt, über Lernen, Bildung und Hochschulwesen bis hin zur vergleichenden Kulturforschung.

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Tauschen, handeln, verkaufen – Entdecke passende Berufe zu deiner Leidenschaft

Stell dir vor, du könntest als Vertriebsprofi innovative Verkaufsstrategien entwickeln oder als Filialleiter*in deine Mitarbeitenden und dein Geschäft zum Erfolg führen. Vom pulsierenden Einzelhandel bis hin zum dynamischen Online-Handel gibt es zahlreiche Berufe, die dein Geschick im Umgang mit Menschen und deine Leidenschaft für den Verkauf vereinen. Lerne in diesem Blogbeitrag 4+1 spannende Berufe kennen und entdecke, welche weiteren Karrierewege dich im Bereich des Tauschens, Handelns und Verkaufens erwarten!

Berufe mit Kindern – So viel Abwechslung wie in kaum einem anderen Beruf

Auf Geschwister aufpassen, Nachhilfe geben oder die jüngeren Cousins und Cousinen unterhalten – vielleicht hast du schon auf die ein oder andere Art Erfahrungen im Umgang mit Kindern gesammelt. Aber hast du auch schon einmal darüber nachgedacht, dass der Umgang mit Kindern auch zu einem erfüllenden Beruf führen kann? In diesem Blogbeitrag nehmen wir 5+1 spannende Berufe unter die Lupe, die alle eines gemeinsam haben: die enge Verbindung zu Kindern. Finde heraus, ob einer dieser Berufe vielleicht auch dein zukünftiger Weg sein könnte und wie du mit einem Beruf mit Kindern einen großen Beitrag zu unserer gesellschaftlichen Entwicklung leisten kannst.

Berufe in der Natur? Entdecke Berufe, die du draußen machen kannst

Träumst du von einem Arbeitsplatz unter freiem Himmel? Dann bist du hier genau richtig – denn in diesem Blogbeitrag stellen wir dir 6 Berufe vor, die es dir ermöglichen, draußen zu arbeiten und die Schönheit der Natur zu erleben. Egal, ob du nach Abenteuern suchst, dich für den Umweltschutz einsetzen, oder einfach nur die Freiheit des Outdoor-Arbeitslebens genießen möchtest, hier erfährst du, wie du die Natur zu deinem Büro machst.

Tierische Karriere gefragt? Entdecke Berufe mit Tieren

Für dich sind die treuen Augen deines Vierbeiners unbezahlbar, das beruhigende Schnurren von Katzen ein Glückserlebnis und der Anblick von Tieren in ihrer natürlichen Umgebung schlichtweg faszinierend? Wie wäre es, deine Tierliebe zum Beruf zu machen? Von einer Karriere als Tierpfleger*in bis hin zum Entschlüsseln der Geheimnisse der Ozeane als Meeresbiologe oder Meeresbiologin – in diesem Blogbeitrag laden wir dich ein, die Vielfalt der Berufe mit Tieren zu erkunden und stellen dir 5 Berufe vor, mit denen du deine Leidenschaft für Tiere in deinen Traumjob verwandeln kannst.

Login

Hinweis: Ein Passwort hast du vom future.self-Team erhalten. Wenn du ein neues Passwort benötigst, wende dich bitte an: schulen@futureself.education.